Seit dem 11. Februar können wir wegen des großen Andrangs Anmeldungen nur unter Vorbehalt annehmen. Bitte zahlen Sie den Beitrag erst, wenn wir Ihnen die Teilnahme bestätigt haben.

Anfang dieses Jahres haben wir unseren Aufruf: "Menschenwürde wahren, Zwangseinweisungen vermeiden, aufsuchende Hilfen stärken" veröffentlicht. Seither haben mehr als 1400 Einzelpersonen und viele wichtige Fachgesellschaften und Berufsverbände den Aufruf unterzeichnet. Wir wollen nun den Diskurs öffentlich fortführen und laden ein zu einem Fachtag am 27. April 2017 in Hamburg gemeinsam mit dem Rauhen Haus und dem Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen.

Es erwarten Sie Vorträge zur Ethik von Autonomie und Hilfe, Berichte von Experten aus Erfahrung und Praxis, eine Podiumsdiskussion sowie Vorträge aus wissenschaftlicher Sicht aus Klinik und Pflegewissenschaft.

Das Programm finden Sie hier

Das Anmeldeformular finden Sie hier,

 


Zurück
Oben